HOME
NOTFALL
Notfall Telefonnummern
Sanität144
Polizei117
Feuerwehr118
Europäischer Notruf112
tox info suisse145
Dargebotene Hand143
Spitäler Schaffhausen
Notfallzentrum +41 52 634 34 00
Gebärabteilung+41 52 634 23 25
Gynäkologie+41 52 634 83 13
Psychiatriezentrum +41 52 634 34 34
KONTAKT
Kliniken / Zentren / Fachbereiche
Auflistung von A bis Z
Adipositaszentrum
Akut-Geriatrie
Allgemeinchirurgie/Viszeralchirurgie
Allgemeine Innere Medizin
Ambulante kardiale Rehabilitation
Ambulante pulmonale Rehabilitation
Anästhesie
Angiologie
Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte
Beckenbodenzentrum
Beratungsstelle Demenz
Blutspendezentrum
Brustzentrum
Dermatologie
Endokrinologie/Diabetologie
Endometriosezentrum
Ergo- und Aktivierungstherapie
Ernährungsberatung /-therapie
Erwachsenenpsychiatrie
Gastroenterologie
Geburtenabteilung
Geburtshilfe und Pränataldiagnostik
Gefässchirurgie
Geriatrische und neurologische Rehabilitation
Geschützte Übergangspflege
Gynäkologie
Gynäkologie (Jugendsprechstunde)
Gynäkologische Onkologie
Handchirurgie
Handtherapie
HNO Klinik
Human Resource Management
Intensivmedizin
Intensivpflegestation
Kardiologie
Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst
Klinik für Innere Medizin
Logopädie
Medizinische Trainingstherapie
Memory Klinik
Muskuloskelettale Reha Bewegungsapparat
Nephrologie
Neurologie
Notfall für Frauen
Notfall für Kinder und Jugendliche
Notfallpraxis
Notfallzentrum
Onkologie
Operative Disziplinen
Orthopädie
Pädiatrie/Neonatologie
Pflege Kantonsspital
Pflege Notfallzentrum
Pflege Operationssaal
Pflege Psychiatrie
Pflege Wochenbett
Physiotherapie
Pilates
Plastische Chirurgie
Pneumologie & Schlafmedizin
Psychiatrische Langzeitpflege
Radiologie und Nuklearmedizin
Rettungsdienst
Rheuma, Geriatrie und Rehabilitation
Rheumatologie
Schmerzgruppe
Schmerztherapie
Schwangerschaft
Senologie/Brustsprechstunde
Sozialdienst
Spezialisierte somatische Langzeitpflege
Spitalapotheke/Klinische Pharmazie
Spitaldirektion
Spitalhygiene
Spitalleitung
Spitalrat
Übergangspflege
Unfallchirurgie/Traumatologie
Unternehmenskommunikation
Urogynäkologie
Urologie
Viszeralchirurgie
Zentrallabor
A
A
A

Innere Medizin

Pneumologie & Schlafmedizin

In der Pneumologie befassen wir uns mit der Prävention, der Diagnose und der Therapie von Erkrankungen der Atmungsorgane. Hierzu gehören auch Erkrankungen des Brustfells sowie schlafbezogene Atemstörungen und eine zertifizierte ambulante Lungenrehabilitation.

Wir sind zudem ein Ausbildungsspital für Pneumologie Kategorie C.

Herzlich willkommen

Husten und Atemnot sind die häufigsten Leitsymptome, mit denen sich unsere Patienten bei uns vorstellen. In unserem neu eingerichteten Funktionslabor und der umgebauten Endoskopieabteilung stehen uns moderne Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Wir bieten eine ambulante Sprechstunde und einen pneumologischen Konsiliardienst für stationäre Patientinnen und Patienten. Die meisten Abklärungen und Behandlungen erfolgen ambulant, falls erforderlich können diese aber auch stationär in der Klinik für Innere Medizin stattfinden.

Die enge Zusammenarbeit mit den zuweisenden Ärztinnen und Ärzten ist für uns sehr wichtig und bildet die Basis für eine vertrauensvolle Betreuung. Wir legen Wert auf eine kompetente Behandlung in einem patientenorientierten, freundlichen Umfeld.

PD Dr. med. Yvonne Nussbaumer
Leiterin Pneumologie & Schlafmedizin

 

Allgemeine Pneumologie
In unserem pneumologischen Ambulatorium bieten wir eine breite Diagnostik und Behandlung aller akuten und chronischen Erkrankungen der Lunge, des Brustfells und der Atemwege. Hierzu gehören die häufigsten Lungenkrankheiten wie die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD, Raucherlunge), das Asthma bronchiale und der Lungenkrebs. Wir beraten und behandeln Sie aber auch kompetent bei selteneren Lungenkrankheiten wie die Lungenfibrose oder pulmonale Hypertonie (Lungenhochdruck). Im Auftrag von IV, SUVA oder anderen Versicherungen erstellen wir pneumologische Gutachten.

Zur Verfügung stehende Untersuchungsmethoden:

    • Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie, Bodyplethysmografie, CO-Diffusionsmessung, Atemantrieb, Sniff-nasal Pressure)
    • unspezifische Bronchoprovokationstestung
    • arterielle Blutgasanalyse
    • Sauerstofftitration
    • kardio-pulmonale Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie, 6-Minuten-Gehtest)

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Hausärztinnen und Hausärzten der Region, den klinikinternen Abteilungen der Radiologie, Kardiologie, Onkologie, Chirurgie und Physiotherapie. Tumorpatientinnen und -patienten werden am interdisziplinären Tumorboard besprochen und falls erforderlich für Eingriffe an die Thoraxchirurgie umliegender Zentrumsspitäler überwiesen. Regelmässig werden Fallbesprechungen mit der Klinik für Pneumologie am Universitätsspital Zürich (USZ) geführt.

 

Schlafmedizin
Leiden Sie unter Tagesmüdigkeit? Schlafassoziierte Atmungsstörungen wie die obstruktive Schlafapnoe sind oft ein Grund für erhöhte Tagesmüdigkeit und Tagesschläfrigkeit. Die obstruktive Schlafapnoe äusserst sich mit Schnarchen und Atempausen während des Schlafs. Für die Diagnostik dieser und verwandter Schlafstörungen steht uns die ambulante respiratorische Polygrafie zur Verfügung – ein Gerät, das im Schlaf die Atembewegungen und den Sauerstoffgehalt im Blut misst. Gerne beraten wir Sie auch bei anderen Schlafstörungen, oft in Kooperation mit der Neurologie und der Psychiatrie der Spitäler Schaffhausen sowie den niedergelassenen Kollegen für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO). Falls erforderlich, überweisen wir Sie zur Polysomnografie in umliegende Zentrumsspitäler.

Bei Patienten mit schlafassoziierten Atmungsstörungen leiten wir – meist ambulant und falls erforderlich stationär - eine Maskentherapie (CPAP/BIPAP/ASV-Therapie) ein und führen regelmässig Erfolgskontrollen und Therapieanpassungen durch. Hier pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit der Lungenliga Schaffhausen.

Zur Verfügung stehende schlafmedizinische Untersuchungen:

    • respiratorische Polygrafie
    • nächtliche Pulsoxymetrie
    • nächtliche Kapnografie
    • Aktigrafie
Interventionelle Pneumologie
Viele invasive Eingriffe an Lunge und Rippenfell (Pleura) können wir vor Ort anbieten. Diese Eingriffe umfassen die Lungenspiegelung (Bronchoskopie) sowie die Pleurapunktion und Pleuradrainage. In den meisten Fällen können diese Eingriffe ambulant vorgenommen werden. Sollte eine Voll- oder Teilnarkose notwendig sein, erfolgt dies in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Anästhesiologie.

Zur Verfügung stehende interventionelle Untersuchungen:

    • Lungenspiegelung (Bronchoskopie): konventionelle Bronchoskopie mit broncho-alveolärer Lavage / transbronchialer Lungenbiopsie, endobronchialer Ultraschall (EBUS), peripherer endobronchialer Ultraschall (rEBUS)
    • Pleurasonografie, diagnostische und therapeutische Pleurapunktion/-drainage, Behandlung eines Pneumothorax, Einlage eines pleuralen Verweilkatheters (PleurX-Katheter).

 

Ambulante pulmonale Rehabilitation
Patientinnen und Patienten mit Lungenerkrankungen leiden oft an Atemnot und haben Angst, sich körperlich anzustrengen. Durch diese Inaktivität kommt es zum Verlust der Kondition, und die Atemnot verstärkt sich. Mit einer professionellen Lungenrehabilitation lässt diese Negativspirale durchbrechen. Die Wirksamkeit der Lungenrehabilitation ist wissenschaftlich bewiesen, weshalb die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden (abzüglich Selbsbehalt).

Die Rehabilitation erfolgt zweimal wöchentlich während einer Stunde während insgesamt 16 Wochen. Meist trainieren die Patientinnen und Patienten in einer Gruppe, je nach Schweregrad der Erkrankung ist auch eine Einzeltherapie erforderlich. Ihr Programm wird von einer spezialisierten Physiotherapeutin oder einem Physiotherapeuten mit Ihnen zusammengestellt. Falls erforderlich kann das Training mit Sauerstoff erfolgen.

Unsere ambulante pulmonale Rehabilitation ist zertifiziert nach den Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Pneumologie.

Rauchstoppberatung
Haben Sie schon einmal an einen Rauchstopp gedacht? Mehr als die Hälfte aller Raucherinnen und Raucher will mit dem Rauchen aufhören. Aber oft wissen sie nicht, wie ein Rauchstopp am besten anzupacken ist.

Wir bieten in Zusammenarbeit mit der Krebs- und Lungenliga Schaffhausen eine Rauchstoppberatung an. Wir beraten sie, wie ein Rauchstopp vorbereitet werden kann, zeigen Ihnen geeignete Aufhörmethoden auf und unterstützen Sie bei der Umsetzung sowie in der nachfolgenden rauchfreien Phase, um einen Rückfall zu verhindern.

Flyer "Rauchstoppberatung"

Flug- und Höhenmedizin
Für Patientinnen und Patienten mit Lungenerkrankungen kann eine Flugreise oder ein Höhenaufenthalt zu einem gesundheitlichen Problem werden. Der Aufenthalt in einer Flugzeugkabine entspricht etwa einem Höhenaufenthalt von 2400 m ü. M. und kann mit einem Sauerstoffmangel einhergehen.

Gerne beraten wir Patientinnen und Patienten mit Lungenerkrankungen im Hinblick auf Flug- und Höhenreisen, kümmern uns um die Formalitäten der Fluggesellschaften und organisieren gegebenenfalls Sauerstoff.

Durch die immer bessere Erschliessung von Höhenlagen mittels Transportmitteln steigt die Gefahr von Höhenkrankheiten. Die häufigsten Formen sind die akute Bergkrankheit, das Höhenlungenödem und das Höhenhirnödem. Wir beraten Touristen und Bergsteiger, die eine Reise in grosser Höhe planen oder bereits einmal höhenkrank waren hinsichtlich der Prävention und Behandlung von solchen Höhenkrankheiten.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Cookie Policy.
powered by webEdition CMS