HOME
NOTFALL
Notfall Telefonnummern
Sanität144
Polizei117
Feuerwehr118
Europäischer Notruf112
tox info suisse145
Dargebotene Hand143
Spitäler Schaffhausen
Notfallzentrum +41 52 634 34 00
Gebärabteilung+41 52 634 23 25
Gynäkologie+41 52 634 83 13
Psychiatriezentrum +41 52 634 34 34
KONTAKT
Kliniken / Zentren / Fachbereiche
Auflistung von A bis Z
Adipositaszentrum
Akut-Geriatrie
Allgemeinchirurgie/Viszeralchirurgie
Allgemeine Innere Medizin
Ambulante kardiale Rehabilitation
Ambulante pulmonale Rehabilitation
Anästhesie
Angiologie
Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte
Beckenbodenzentrum
Beratungsstelle Demenz
Blutspendezentrum
Brustzentrum
Dermatologie
Endokrinologie/Diabetologie
Endometriosezentrum
Ergo- und Aktivierungstherapie
Ernährungsberatung /-therapie
Erwachsenenpsychiatrie
Gastroenterologie
Geburtenabteilung
Geburtshilfe und Pränataldiagnostik
Gefässchirurgie
Geriatrische und neurologische Rehabilitation
Geschützte Übergangspflege
Gynäkologie
Gynäkologie (Jugendsprechstunde)
Gynäkologische Onkologie
Handchirurgie
Handtherapie
HNO Klinik
Human Resource Management
Intensivmedizin
Intensivpflegestation
Kardiologie
Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst
Klinik für Innere Medizin
Logopädie
Medizinische Trainingstherapie
Memory Klinik
Muskuloskelettale Reha Bewegungsapparat
Nephrologie
Neurologie
Notfall für Frauen
Notfall für Kinder und Jugendliche
Notfallpraxis
Notfallzentrum
Onkologie
Operative Disziplinen
Orthopädie
Pädiatrie/Neonatologie
Pflege Kantonsspital
Pflege Notfallzentrum
Pflege Operationssaal
Pflege Psychiatrie
Pflege Wochenbett
Physiotherapie
Pilates
Plastische Chirurgie
Pneumologie & Schlafmedizin
Psychiatrische Langzeitpflege
Radiologie und Nuklearmedizin
Rettungsdienst
Rheuma, Geriatrie und Rehabilitation
Rheumatologie
Schmerzgruppe
Schmerztherapie
Schwangerschaft
Senologie/Brustsprechstunde
Sozialdienst
Spezialisierte somatische Langzeitpflege
Spitalapotheke/Klinische Pharmazie
Spitaldirektion
Spitalhygiene
Spitalleitung
Spitalrat
Übergangspflege
Unfallchirurgie/Traumatologie
Unternehmenskommunikation
Urogynäkologie
Urologie
Viszeralchirurgie
Zentrallabor
A
A
A

Spitäler Schaffhausen

Die Spitäler Schaffhausen
Die Spitäler Schaffhausen umfassen das Kantonsspital sowie die Psychiatrischen Dienste. Unser Leistungsangebot stellt die erweiterte medizinische und pflegerische Grundversorgung für die Bevölkerung der Region Schaffhausen sicher.Mit mehr als 10'000 stationären Patienten/-innen, gut 65'000 ambulanten Behandlungen pro Jahr und über 1500 Mitarbeitenden zählen wir zu den grössten Unternehmen im Kanton und sind eine der wichtigsten Ausbildungsinstitution der ganzen Region. Wir sind eine selbständige Institution des öffentlichen Rechts.
Arbeiten bei den Spitälern SH
Als attraktiver Arbeitgeber mit einem breiten medizinischen Angebot bieten wir mit über 1500 Mitarbeitenden aus 40 Nationen hoch qualifizierte Arbeitsplätze in einem familiären und kollegialen Umfeld. Mit familienfreundlichen und fortschrittlichen Anstellungs- und Arbeitsbedingungen, vielfältigen Aus-, Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie einer betriebseigenen Kinderkrippe. Wir betreiben eine offene, transparente und faire Personalpolitik und legen Wert auf eine gesicherte Lohnentwicklung im Rahmen des jährlichen Zielvereinbarungs- und Leistungsbeurteilungssystems. Wir bieten eine hohe Arbeitsplatzsicherheit sowie die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit auf allen Stufen. Wir legen Wert auf Integrität und Chancengleichheit, unterstützen die Gesundheit und die Sicherheit unserer Mitarbeitenden und pflegen eine wertschätzende Unternehmenskultur. Informieren Sie sich über unsere vielseitigen Stellen- und Ausbildungsangebote sowie über individuelle Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Region Schaffhausen mit dem Rheinfall bietet im Grenzgebiet zu Deutschland zahlreiche Möglichkeiten zur attraktiven Freizeitgestaltung. Alle weiterführenden Schulen befinden sich im Kanton, Zürich sowie der Flughafen Zürich-Kloten sind in ca. 30 Minuten erreichbar.

Arbeiten in der Schweiz
Die Spitäler Schaffhausen heissen Sie herzlich willkommen in der Schweiz!

Unsere Mitarbeitenden setzen sich täglich für die Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung des Kantons Schaffhausen und der angrenzenden Gebiete ein. Sie kommen zur Hauptsache aus der Schweiz und aus Deutschland, stammen insgesamt aber aus fast 40 Nationen. Diesen kulturellen Mix erleben wir als Bereicherung für alle. Allerdings gilt es neben der sprachlichen Integration für Arbeitnehmer/-innen verschiedene weitere Besonderheiten für die Schweiz als Nicht-EU-Mitglied zu beachten.

Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Informationen rund um unsere Sozialversicherungen, notwendige Bewilligungen und Anerkennungen etc. in einer Broschüre zusammengefasst. Dabei haben wir uns auf die Aspekte der Europäischen Union sowie der EFTA konzentriert. Angehörige aus Drittstaaten bitten wir, sich über die darin enthaltenen Internet-Links weitergehende oder spezifischere Informationen zu verschaffen.

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da, wenden Sie sich bitte an das Human Resource Management:
Per E-Mail oder telefonisch +41 52 634 29 39.

Registrierung und Anerkennung von ausländischen Aus- und Weiterbildungsnachweisen und Spracheintrag
Per 1. Januar 2018 ist das Medizinalberufegesetz (MedBG) in der Schweiz revidiert worden. Eine der wichtigsten Änderungen, die mit den gesetzlichen Neuerungen eingeführt wurde, ist die obligatorische Registrierung der Ausbildungsdiplome und Sprachkenntnisse aller universitären Medizinalpersonen in den Bereichen Humanmedizin, Zahnmedizin, Chiropraktik, Pharmazie und Veterinärmedizin.

Wer in der Schweiz ab dem 1. Januar 2018 neu eine ärztliche Tätigkeit aufnehmen will, muss sich zwingend im Medizinalberuferegister (MedReg) eintragen lassen, bevor er/sie mit der Tätigkeit beginnt. Sofern die Anerkennungsvoraussetzungen erfüllt sind, sollte die Registrierung noch während Rekrutierungsverfahrens eingeleitet werden bzw. erfolgen können, sofern die Zeit bis zum Stellenantritt drei bis vier Monaten beträgt (entspricht etwa der Bearbeitungsdauer bei der MEBEKO). Die Arbeitsverträge werden mit einem entsprechenden Vorbehalt versehen. Das Human Resource Management prüft jeweils frühzeitig vor Stellenantritt, ob die Registrierung erfolgt ist.

Wer mit einem ausländischen Arztdiplom bereits vor dem 1. Januar 2018 in der Schweiz tätig war hat zwei Jahre Zeit, das Diplom von der MEBEKO anerkennen beziehungsweise überprüfen zu lassen. Ausgenommen sind Ärztinnen und Ärzte, welche bei den Spitälern Schaffhausen operativ tätig sind und zwingend eine Global Location Number (GLN) besitzen müssen aufgrund der Auflagen der Gesundheitsdirektion Zürich seit 1. Januar 2017.

Für die Prüfung der Diplome und die Eintragung ins MedReg fallen Gebühren in der Höhe von 800 bis 1200 CHF an. Zusätzliche Kosten entstehen für die Eintragung von Weiterbildungstiteln. Für die Eintragung der Sprachkenntnisse ist mit Gebühren von 50 bis 100 CHF pro Sprache zu rechnen. Die Kosten sind von den betroffenen Ärztinnen und Ärzten selber zu tragen.

Merkblatt für ausländische Mitarbeiter/-innen

 

Spracheintrag
Medizinalpersonen, die den Beruf in der Schweiz ausüben wollen, müssen ferner über die dafür erforderlichen Sprachkenntnisse verfügen. Sprachkenntnisse können im Medizinalberuferegister (MedReg) eingetragen werden. Gesuche um Eintragung einer schweizerischen Amtssprache (Deutsch, Französisch, Italienisch) können zusammen mit dem Gesuch um Anerkennung eingereicht werden. Die Eintragung weiterer Sprachen kann erst nach erfolgter Anerkennung und nur über die Online-Sprachmeldung beantragt werden.

 

Einer der folgenden Nachweise ist zu erbringen:

    • international anerkanntes Sprachdiplom, mindestens Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, nicht älter als sechs Jahre
    • einen in der entsprechenden Sprache erworbenen Aus- oder Weiterbildungsabschluss des universitären Medizinalberufs
    • Arbeitserfahrung in der entsprechenden Sprache im betreffenden universitären Medizinalberuf von drei Jahren innerhalb der letzten zehn Jahre.
Kinderkrippe Wunderstei
Kindheit (er)leben lassen. Unter diesem Motto bieten wir den Kindern ein sicheres und geschütztes Umfeld. Das Spielen und Sammeln unzähliger neuer Erfahrungen lassen das Kind schrittweise autonomer und selbstsicherer werden.
Wir schaffen eine Umgebung, in der sich die Kinder entfalten können und alle ihre Grundbedürfnisse berücksichtigt werden.

Die Kinderkrippe Wunderstei der Spitäler Schaffhausen steht den Kindern von Mitarbeitenden sowie – nach Absprache – den Kantonsangestellten und Mitarbeitenden der Firma Cilag AG zur Verfügung. In der idyllisch, auf dem Geissberg gelegenen Kinderkrippe werden täglich 20–24 Kinder von einem kompetenten Team betreut.

Weiter Informationen

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da

 

Leitbild
Die Grundsätze, nach denen wir unser Wirken und Handeln bei den Spitälern Schaffhausen ausrichten, stellen eine übergeordnete Klammer für uns alle dar, unabhängig von hierarchischer Stellung, Berufsgruppe oder Organisationseinheit. Wir stellen hohe Ansprüchen an uns selber und setzen uns täglich dafür ein, dieses Versprechen einzulösen. Sie lauten:

Menschlich – kompetent – offen
Unsere Patientinnen und Patienten
Im Mittelpunkt unseres Handelns und Tuns stehen die Patientinnen und Patienten als autonome Persönlichkeiten. Wir wollen sie so gut wie möglich informieren, behandeln und pflegen. Ihnen und ihren Angehörigen begegnen wir mit Einfühlungsvermögen und Respekt.

Unsere Leistung
Wohnortsnah und rund um die Uhr werden qualitativ hochstehende Leistungen angeboten, die wir an die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten anpassen. Wir überprüfen und fördern laufend die Qualität unserer Arbeit.

Unsere Partner
Die Zusammenarbeit mit Partnern im Gesundheitswesen ist geprägt von Achtung, offener Kommunikation und Fairness. Wir verstehen uns als Teil eines Netzwerkes und als innovatives Dienstleistungs-Zentrum.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Wir wollen verantwortungsbewusste Mitarbeitende, die sich aktiv für die Gestaltung und die Ziele unseres Spitals einsetzen. Die Aus-, Weiter- und Fortbildung sowie die Gesundheitsförderung sind wichtige Elemente der Attraktivität unseres Spitals.

Unsere Kultur
Wir streben ein Arbeitsklima an, das sich durch Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung auszeichnet, und fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Unsere Ressourcen
Wir setzen uns für ökonomisches und ökologisches Denken und Handeln in allen Bereichen des Spitals ein. Mit unseren Ressourcen gehen wir verantwortungsvoll um.

 

Wissenswertes für Mitarbeitende
Die Anstellungsbedingungen unserer Mitarbeitenden unterliegen mehrheitlich den Vorgaben des Personalrechts des Kantons Schaffhausen und dessen Verordnungen, wobei für die Spitäler Schaffhausen als 7x24-Stunden-Betrieb einige Sonderbestimmungen gelten. Dieser öffentlich-rechtliche Status bietet einen erhöhten Schutz für unsere Mitarbeitenden gegenüber den privatrechtlichen Anstellungsbestimmungen des Obligationenrechts. Davon ausgenommen sind einzig die Kaderärzte/-innen (Leitende Ärzte, Chefärztinnnen). Deren Anstellungsbedingungen unterliegen dem Obligationenrecht.

Personalgesetzt des Kantons Schaffhausen

 

Diverse regelmässige Anlässe und Veranstaltungen im Jahresverlauf fördern den bereichsübergreifenden und interdisziplinären Kontakt über die Grenzen von Berufsgruppen, Hierarchien und Organisationseinheiten hinweg. Unser Management stellt sich den Fragen der Mitarbeitenden, unter anderem in periodischen und allen zugänglichen CEO-Sprechstunden. Die Führung der Spitäler Schaffhausen wird dadurch spür- und nahbar.

 

Im Weiteren offerieren die Spitäler Schaffhausen ihren Mitarbeitenden eine Reihe von Vergünstigungen:

    • Reduzierte Tarife bei Bezügen von Medikamenten aus der Spitalapotheke
    • Günstiger Zugang zur Medizinischen Trainingstherapie
    • Einen 30% Preisnachlass auf der Verpflegung in unseren verschiedene Restaurants an den Standorten Geissberg (Kantonsspital) und Breitenau (Psychiatriezentrum)
    • Reduzierte Tarife bei der betriebseigenen Kinderkrippe (der Arbeitgeber unterstützt die familienergänzende Kinderbetreuung in unserer Krippe finanziell)
    • Reduzierte Parktarife
    • Ein betriebsinternes Turn- und Sportangebot
    • Vergünstigte Gebühren für die Mobiltelefonie (geschäftlich und privat)
    • 20% Vergünstigung auf REKA-Check im Wert von maximal 1500 CHF pro Jahr
    • Upgrade bei stationärer Behandlung
Diverses
Einführungstag für neue Mitarbeitende
Neue Mitarbeitende werden jeweils monatlich am ersten Werktag im Rahmen eines Einführungstages durch den Spitaldirektor sowie weitere Kadermitglieder begrüsst. Künftige Mitarbeitende im Arzt- oder Pflegedienst sowie solche aus medizinisch-technischen und therapeutischen Berufen erhalten darüber hinaus in einem zweiten Einführungstag berufsspezifische Informationen insbesondere zu den technischen Systemen, welche im ärztlichen Dienst und in der Pflege eingesetzt werden.

Stellenmeldepflicht für Arbeitgeber ab Juli 2018
Der Bundesrat hat am 8. Dezember 2017 entschieden, wie das Gesetz zur Umsetzung des Verfassungsartikels zur Steuerung der Zuwanderung (Art. 121a BV) auf Verordnungsebene umgesetzt wird. Ab dem 1. Juli 2018 müssen zu besetzende Stellen in Berufsarten mit einer Arbeitslosenquote von 8 Prozent oder mehr (Schwellenwert) der öffentlichen Arbeitsvermittlung gemeldet werden. Auf den 1. Januar 2020 sinkt der Schwellenwert auf 5 Prozent. An seiner Sitzung vom 23. Mai 2018 hat der Bundesrat die Liste der meldepflichtigen Berufsarten bestätigt, die bereits vom SECO im April auf arbeit.swiss unter Vorbehalt der Zustimmung durch den Bundesrat aufgeschaltet worden war. Die Liste wird jeweils in einer Verordnung des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) publiziert und gilt für die Dauer vom 1. Januar bis 31. Dezember des aktuellen Jahres. Die Arbeitslosenquoten werden dabei über den Zeitraum von einem Jahr berechnet. Sie entsprechen dem Durchschnitt vom vierten Quartal des Vorjahres und den drei ersten Quartalen des laufenden Jahres.

Die meldepflichtigen Stellen von Spitälern, Kliniken und Pfleginstitutionen befinden sich primär in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie. Namentlich sind dies Koch/Köchin, Reinigungspersonal, Restaurationspersonal, Wäschereiangestellte sowie Mitarbeitende Empfang und Logistik. Ärztinnen/Ärzte sowie Berufe in der Pflege, in der Medizintechnik und in der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) sind nicht betroffen.

Personalwohnungen
Neuen Mitarbeitenden stehen für eine befristete Zeit eine beschränkte Anzahl möblierter Zimmer und Wohnungen im Hochhaus an der J.J. Wepfer-Strasse 5, 8200 Schaffhausen, zur Verfügung.

 

Kontakt für kurzzeitige Wohnungs-/Zimmermiete bis max. 4 Monate:
Spitäler Schaffhausen
Frau Alexandra Huber
Sachbearbeiterin Einkauf/Logistik
Tel.: +41 52 634 28 25
E-Mail 

 

Für länger dauernde Mietverhältnisse ab 5 Monaten:
Reasco AG
Frau Denise Emmerich
Industrieplatz
8212 Neuhausen am Rheinfall
Tel.: +41 52 674 75 34
E-Mail 

Wir verwenden Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Cookie Policy.
powered by webEdition CMS